Mit Vollgas in den Blogger-Burnout

Jared macht sich Gedanken über Burnout von Bloggern, da er in der vergangenen Zeit viele Weblog-Schließungen erlebt hat.

Der Burnout beim Bloggen hat viele Ursachen, wenn z.B. einem der Mut verlässt, man keinen Sinn in der Tätigkeit sieht und denkt das man Zeit verschwendet. Grade Leute die ihren Blog noch nicht lange haben und auf Erfolgserlebnisse warten kennen das Gefühl des Aufhörens ganz gut.

Er stellt eine Reihe von Fragen zusammen, die sich Blogger ab und zu stellen sollten, um ihre Motivation zu überprüfen:

  • Für wen bloggst du? Nur für dich oder auch für deine Leser? Hast du das Gefühl das du ihnen etwas schuldig bist? Oder stehst du vielleicht sogar unter Druck weil du ständig guten Inhalt abliefern willst?
  • Wann bloggst du? Versuchst du einen bestimmten Rhythmus einzuhalten oder frei Schnauze?
  • Deine Besucherzahl will einfach nicht steigen? Du verlierst den Mut weil dir ein Blick auf die Statistik zeigt das es nie mehr als eine 2stellige Leserzahl ist? Du beherzigst jeden Tip zum Thema Wie mache ich meinen Blog bekannt, schreibst viele Kommentare in anderen Blogs und trotzdem tut sich einfach nichts?
  • Dir kommen keine guten Ideen? Du siehst das andere Blogger kreative Ideen haben, sich tolle Aktionen ausdenken und dadurch viele Menschen erreichen?
  • Es kommentiert keiner?
  • Du willst mit Werbung im Blog Geld verdienen? Aber es kommt einfach nicht viel zusammen?

Ich stelle mir diese Fragen auch von Zeit zu Zeit. Vor allem, wenn viele Projekte gleichzeitig laufen, gerät man in Gefahr, das Bloggen zu vernachlässigen. Drei Tipps möchte ich zu Jareds Artikel noch hinzufügen:

  1. Suche Dir Verbündete! Gemeinsam bloggt es sich leichter. Sicher gibt es noch andere Schreiberlinge in Deiner Gemeinde oder Jugendgruppe – dank Blog-Software wie WordPress o.ä. ist die Veröffentlichung von Artikeln ohne Programmierkenntnisse und damit auch für Laien möglich.
  2. Schreibe Dir eine konkrete Themenliste für die nächsten 30 Tage. Es ist besser, sich einmal für eine Stunde konzentriert zum Brainstorming hinzusetzen (am besten direkt mit Deinen Co-Bloggern!), als jeden Tag nach Themen ringen zu müssen.
  3. Nimm die Bloggerei nicht zu ernst! Schreiben muss Spaß machen und soll keine Bedrohung sein. Wenn Du monatelang nur Frust schiebst, sei ehrlich zu Dir und beende das Projekt (oder lass Deine Co-Blogger weitermachen!).
Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

5 Reaktionen zu “Mit Vollgas in den Blogger-Burnout”

Jared (28. Mai 2007, 18:48) Link zum Kommentar

danke dir.. die gedanken find ich wirklich spitze! könnte ich sie mit einem hinweis auf diesen artikel nachtragen? ;) wenn ja würde ich dies heute abend machen!

lg
Jared

[…] an Thomas Killian für diese Gedanken. [/Nachtrag […]

Jared (28. Mai 2007, 23:05) Link zum Kommentar

ich habs mal ergänzt! danke dir thomas…

[…] Entwarnung geben. – Im Neukunden-Magnet Weblog geht es weiter rund. Und allen gefrusteten Bloggern kann ich nur sagen: Nehmt die Sache nicht zu ernst! Sucht Euch Verbündete! Konzentriert Euch auf Themen, die Euch […]

[…] vergangenen Woche waren einfach keine neuen Beiträge drin: Mein Tag hat auch nur 24 Stunden. Ich sehe es gelassen, schließlich haben wir Sommer(loch) und da tut der eine oder andere Aussetzer nicht weh. […]

iChurch

Kirche 2.0

Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. Ich bin Thomas Kilian, Leiter der Werbeagentur Thoxan in Ostwestfalen. Durch mein kirchliches Engagement weiß ich, wie wichtig es für eine Gemeinde ist, mit der Zeit zu gehen.

Thomas Kilian

Deshalb habe ich das iChurch-Projekt gestartet. Ich möchte Kirchen und Organisationen dabei helfen, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen.

Thoxan . agentur für neue medien

Suchen

Kategorien

Archiv

iChurch - Kirche geht Web 2.0

"Kirche geht Web 2.0" - mit iChurch ist es möglich! Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. iChurch hilft Kirchen und Organisationen dabei, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen und sich zeitgemäß im Internet zu präsentieren.

Powered by Wordpress
Valides xHTML 1.0
Thoxan . agentur für neue medien