Miteinander ins Gespräch kommen

Ins Gespräch kommen (Comic von Nikodemus.net)

Computerprobleme! Wer kennt sie nicht? – Aber neben den rein technischen Quälereien, die wir alle von Zeit zu Zeit erleben, vermissen viele auch, dass der Computer nicht mit einem spricht. Und so bietet das Web 2.0 einen weiteren großen Vorteil, da zahlreiche Funktionen ermöglichen, miteinander ins Gespräch zu kommen:

  • Kommentarfunktion in Weblogs
  • Spezielle Communities mit Accounts, Messenger-Funktionen und eigenen Pinnwänden
  • Networking-Plattformen wie XING, StudiVZ oder christliche Alternativen wie Christeens oder Jesus.de
  • Gästebücher, Chats und Foren (die es ja schon deutlich länger gibt)
  • Audio- und Videokommentare (noch ziemlich experimentell)

Leider sind viele Kirchen und Jugendgruppen noch immer eingleisig, was die Kommunikation betrifft. Inhalte werden veröffentlicht und können zwar passiv wahrgenommen, aber nicht aktiv kommentiert werden. Welche Vorteile seht Ihr in der direkten Kommunikation? Welche Möglichkeiten wünscht Ihr Euch, das Internet aktiver zu gestalten? Werdet selbst aktiv und schreibt einen Kommentar dazu!

Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

Eine Reaktion zu “Miteinander ins Gespräch kommen”

Samuel (18. August 2007, 13:11) Link zum Kommentar

Unsere Jugend hat eine Shoutbox auf der Seite, die Seite an sich ist zwar relativ unaktuell, aber die Shoutbox wird rege benutzt… http://ecfuerth.de
Finde ich absolut von Vorteil, die Jugendlichen selbst aktiv werden zu lassen, geht ja auch mit der Zeit

iChurch

Kirche 2.0

Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. Ich bin Thomas Kilian, Leiter der Werbeagentur Thoxan in Ostwestfalen. Durch mein kirchliches Engagement weiß ich, wie wichtig es für eine Gemeinde ist, mit der Zeit zu gehen.

Thomas Kilian

Deshalb habe ich das iChurch-Projekt gestartet. Ich möchte Kirchen und Organisationen dabei helfen, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen.

Thoxan . agentur für neue medien

Suchen

Kategorien

Archiv

iChurch - Kirche geht Web 2.0

"Kirche geht Web 2.0" - mit iChurch ist es möglich! Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. iChurch hilft Kirchen und Organisationen dabei, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen und sich zeitgemäß im Internet zu präsentieren.

Powered by Wordpress
Valides xHTML 1.0
Thoxan . agentur für neue medien