Sintflut reloaded in den Kinos

Nach dem Kino-Hit „Bruce Almighty“ (2003) mit Jim Carrey kommt im August der nächste Almighty-Titel in die Kinos: „Evan Almighty“ ist die Neuauflage der Sintflut-Vorgeschichte: Ein moderner Noah wird von Gott auserwählt, eine neue Arche zu bauen.

[youtube vrMUPkXfQ90]

Es drängt sich doch die Frage auf, wie Gemeinden und Jugendgruppen diesen Film für ihr Marketing nutzen können.

Verschiedene Aktionen in Kinos waren ja zuletzt bei der „Passion Christi“ von Mel Gibson von Kirchen durchgeführt worden: Infostände im Foyer, ein kurzes Vorprogramm und Gesprächsangebote nach der Vorstellung waren eine gute Möglichkeit, um mit Interessierten in Kontakt zu kommen.

Ich denke, dass sich ein eher lustiger Film wie „Evan Almighty“ dazu eignet, Menschen auf ganz andere Art und Weise für den christlichen Glauben zu begeistern. Hier einige Ideen zum Weiterdenken:

  • Nachbau einer kleinen Arche auf dem Kirch-Vorplatz
  • „Sintflut 2.0“-Website als Wiki einrichten, in dem Interessierte ein solches Projekt online begleiten können
  • Eine Arche-Party feiern, an der nur als Tiere verkleidete Paare teilnehmen können
  • Videoclips zum Themengebiet „Sintflut & Klimawandel“ drehen und im Web veröffentlichen
  • Einzelne Verse aus der Noah-Geschichte als Podcast veröffentlichen (mit Musik und Hintergrundinfos)
  • Predigtreihen oder Diskussionen über „Sintflut & Vergebung“

Weitere Ideen? Dann Kommentar schreiben!

[Gefunden beim Bodenpersonal]

Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

Eine Reaktion zu “Sintflut reloaded in den Kinos”

Christoph Gunia (20. Juni 2007, 10:28) Link zum Kommentar

Als ich den Trailer im Kino gesehen habe dachte ich in den ersten Sekunden: Cool, das könnte lustig werden. Ein moderner Noah.

Aber wieso baut der die Arche aus Holz? Wieso braucht der einen dichten Vollbart? Und warum muss Gott ihm die Klischee-Noah-Klamotten verpassen und sich dann über ihn lustig machen?

Klar Gott hat Humor, man sehe sich nur seine Schöpfung an vielen Stellen an, aber viele Stellen im Film sind einfach nur dumm-blasphemisch.

Aktiv würde ich mich nicht mit dem Film verknüpfen, eher sanft korrigierende Aktionen im Schaukasten, auf der Webseite oder am Kirchen-/Gemeindegebäude machen, mehr nicht.

Dumm nur, dass zu der Zeit wo der Film in die deutschen Kinos kommt unsere Gemeinde umzieht…

iChurch

Kirche 2.0

Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. Ich bin Thomas Kilian, Leiter der Werbeagentur Thoxan in Ostwestfalen. Durch mein kirchliches Engagement weiß ich, wie wichtig es für eine Gemeinde ist, mit der Zeit zu gehen.

Thomas Kilian

Deshalb habe ich das iChurch-Projekt gestartet. Ich möchte Kirchen und Organisationen dabei helfen, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen.

Thoxan . agentur für neue medien

Suchen

Kategorien

Archiv

iChurch - Kirche geht Web 2.0

"Kirche geht Web 2.0" - mit iChurch ist es möglich! Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. iChurch hilft Kirchen und Organisationen dabei, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen und sich zeitgemäß im Internet zu präsentieren.

Powered by Wordpress
Valides xHTML 1.0
Thoxan . agentur für neue medien