Pray one Minute – Just relax!

Tolle Idee von Thore Weingarten und dem dreiköpfigen Team von prayoneminute: Die Webseite ist ein globaler Ort für Menschen jeglichen Alters, Herkunft oder Religion, um nachzudenken, in sich zu gehen und zu beten. Wie sie darauf gekommen sind, erklärt Thore so: „Wir saßen eines Abends zusammen im Wohnzimmer und haben zwei Dinge festgestellt. Zum einen gibt es kaum eine Minute mehr, wo nicht einer von uns abgelenkt ist durch sein Handy, Computer oder eine andere Form von Medien oder Werbung. Das finden wir schade. Unser Leben wird so hektisch, dass zwar jeder Mensch täglich mindestens eine Stunde abgelenkt ist, aber immer weniger Menschen sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen. Der zweite Gedanke, den wir oft haben, wenn wir in der Kirche sind, ist, dass Kirche leider in unserer Gesellschaft meist nicht für Fortschritt oder Innovation steht. Das wollten wir beides ändern, und in dem Moment war prayoneminute geboren.

prayoneminute

Die Seite selbst ist simpel aufgebaut, aber schafft es raffiniert, den Nutzer in eine besondere Stimmung zu versetzen. Das Baumrascheln im Hintergrund reißt einen heraus aus dem Büro, Wohnzimmer oder Computerzimmer. Der Countdown schärft den Sinn dafür, wie lange eigentlich eine Minute sein kann, wenn man einmal nichts tut. Gleichzeitig wächst mit den Sekunden die Neugier, was sich dahinter versteckt. Was dann passiert, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Probiert es einfach mal aus und geht eine Minute in Euch!

Eine Nachricht möchte uns Thore noch mit auf den Weg geben über sein Projekt: „Das Gebet ist im Glauben der erste Schritt, um an Gott heranzutreten. Mit prayoneminute haben wir noch einiges vor und arbeiten weiter daran, den Menschen einen Ruhepol zu geben, der sich mit Kirche identifiziert und innovativ ist.“ Da bin ich mal gespannt, wie sich prayoneminute noch entwickeln wird.

Kommentar schreiben!

Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

WebFish 2009 – Fischen im Netz

Wer möchte nicht, dass seine Arbeit prämiert wird? Du hast viel Zeit, Arbeit und sicher auch eine Menge Spaß in den Aufbau Deiner Website gesteckt. Wenn Du davon überzeugt bist, dass Deine Website zu einem Highlight im „World Wide Web“ geworden ist, kannst Du Dich ab September 6. Oktober wieder für den Webfish bewerben.

Der WebFish ist längst zu einer begehrten Trophäe geworden, die die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) und das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) für die besten christlichen Internetangebote in deutscher oder englischer Sprache verleihen.

Bereits seit zehn Jahren trägt die Evangelische Kirche mit ihrem WebFish-Award dazu bei, dass originelle, frische und kreative Webprojekte vorgestellt und die Besten auch honoriert werden. Verliehen wird der WebFish in Gold (1.500 Euro), in Silber (1.000 Euro) und in Bronze (500 Euro).

2008 haben vor allem das Evangelische Jugendportal youngspiriX (WebFish 2008 in Gold), der St.-Paulus-Dom Münster (Webfish 2008 Silber) und der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen (Webfish 2008 Bronze) mit ihren Online-Präsentationen überzeugt.

Wenn Du der Meinung bist, dass Deine Seite auch durch Originalität und Kreativität überzeugt, dann bewirb dich doch einfach zum WebFish 2009!

Kommentar schreiben!

Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

Kirche 2.0

Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. Ich bin Thomas Kilian, Leiter der Werbeagentur Thoxan in Ostwestfalen. Durch mein kirchliches Engagement weiß ich, wie wichtig es für eine Gemeinde ist, mit der Zeit zu gehen.

Thomas Kilian

Deshalb habe ich das iChurch-Projekt gestartet. Ich möchte Kirchen und Organisationen dabei helfen, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen.

Thoxan . agentur für neue medien

Suchen

Kategorien

Archiv

iChurch - Kirche geht Web 2.0

"Kirche geht Web 2.0" - mit iChurch ist es möglich! Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. iChurch hilft Kirchen und Organisationen dabei, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen und sich zeitgemäß im Internet zu präsentieren.

Powered by Wordpress
Valides xHTML 1.0
Thoxan . agentur für neue medien