Wo sind die Frauen auf der Kanzel 2.0?

Ist das Internet wieder mal ein Abbild der Realität? Noch immer haben Frauen in den Kirchen eine eher untergeordnete Rolle. Was in vielen Freikirchen schon heute gang und gäbe ist, wird in manchen Landeskirchen und konservativen Gemeinschaften heftig diskutiert: “Frauen auf der Kanzel” ist kein einfaches Thema und soll deshalb an dieser Stelle auch nicht erörtert werden. Was mich allerdings schon wundert, ist die Tatsache, dass es auch im Web 2.0 anscheinend noch keine christlichen BloggerINNEN zu geben scheint! 

Vor einiger Zeit wurde die Blogine ausgefochten gekrönt – wie man sieht gibt es sie also, die Bloggerinnen. Ich habe selbst eine Reihe von Blogs per RSS-Feed abonniert, die von Frauen verfasst werden und sich mit den vielfältigsten Themen im Web oder Business beschäftigen.

Wenn ich aber durch meine Blogroll kirchlicher Blogs oder durch die Teilnehmer bei Relevant Blogs klicke, dann sehe ich die Frauen vor lauter virilen Bäumen nicht! Wo sind sie – die weiblichen Einflüsse auf kirchliche Themen im Internet? Welche Frau traut sich auf die Kanzel 2.0?

Was spricht in Euren Augen für ein “typisch männliches” oder “typisch weibliches” Blog? Wer kennt christliche Bloggerinnen? Brauchen wir eine Frauenquote beim Thema “Kirche geht Web 2.0“? Antwortet per Kommentar oder Email an info(at)iChurch(punkt)de!

Verwandte Artikel zu diesem Beitrag: iChurch

6 Reaktionen zu “Wo sind die Frauen auf der Kanzel 2.0?”

fono (19. Juni 2007, 17:47) Link zum Kommentar

>dass es auch im Web 2.0 anscheinend noch keine christlichen Bloggerinnen zu geben scheint!

Amy Welborn
Petra
Amica
Yon

Simon (19. Juni 2007, 18:37) Link zum Kommentar

In dieser Liste findest du auch immerhin 12 christliche Bloggerinnen, aber ich ich gebe dir Recht darin, dass ich mir auch noch mehr Damen wünschen würde.

[…] der Tat fehlen mir die Bloggerinnen auf der Kanzel 2.0! (…) Ich denke aber nicht, dass wir Männer schuld sind – möchte in dieser Hinsicht […]

Anne (16. November 2007, 15:24) Link zum Kommentar

“Was in vielen Freikirchen schon heute gang und gäbe ist, wird in manchen Landeskirchen und konservativen Gemeinschaften heftig diskutiert…”
Hmm, seltsam.. ich erlebe es eher andersrum! Aber ist ja auch egal. Das ist ein ganz anderes Thema. ;)
Ich bin auch ChristIN und blogge! Nur nicht direkt über christliche und kirchliche Themen, etc. Mehr über persönliche Dinge, die aber auch etwas mit Gemeinde und so zu tun haben. Immerhin verbringe ich dort viel Zeit. ;)

Thomas Kilian (20. November 2007, 09:55) Link zum Kommentar

Hi Anne, vielen Dank für Deinen Kommentar – freut mich sehr, dass Du Dich hier meldest. Ich finde, es gibt leider noch viel zu wenige (christliche) Bloggerinnen. Dein Blog gefällt mir, schön! Viel Erfolg weiterhin und liebe Grüße, Thomas#

[…] das heutige Interview freue ich mich besonders, schließlich habe ich vor nicht allzu langer Zeit beklagt, dass es kaum (christliche) Bloggerinnen und vergleichsweise wenig weibliches Engagement in den […]

iChurch

Kirche 2.0

Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. Ich bin Thomas Kilian, Leiter der Werbeagentur Thoxan in Ostwestfalen. Durch mein kirchliches Engagement weiß ich, wie wichtig es für eine Gemeinde ist, mit der Zeit zu gehen.

Thomas Kilian

Deshalb habe ich das iChurch-Projekt gestartet. Ich möchte Kirchen und Organisationen dabei helfen, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen.

Thoxan . agentur für neue medien

Suchen

Kategorien

Archiv

iChurch - Kirche geht Web 2.0

"Kirche geht Web 2.0" - mit iChurch ist es möglich! Immer mehr Menschen halten Kirche für nicht mehr aktuell. iChurch hilft Kirchen und Organisationen dabei, die Möglichkeiten der Neuen Medien erfolgreich zu nutzen und sich zeitgemäß im Internet zu präsentieren.

Powered by Wordpress
Valides xHTML 1.0
Thoxan . agentur für neue medien